Download Aufwachraum — Aufwachphase: Eine anästhesiologische Aufgabe by E. Von Rügheimer (auth.), Prof. Dr. Friedrich Wilhelm PDF

By E. Von Rügheimer (auth.), Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Ahnefeld, Prof. Dr. Hans Bergmann, Prof. Dr. Caius Burri, Prof. Dr. Wolfgang Dick, Prof. Dr. Miklos Halmágyi, Prof. Dr. Georg Hossli, Prof. Dr. Erich Rügheimer (eds.)

Show description

Read or Download Aufwachraum — Aufwachphase: Eine anästhesiologische Aufgabe PDF

Best german_12 books

Alkohol und Gehirn: Über strukturelle und funktionelle Veränderungen nach erfolgreicher Therapie

Es wird ein ]berblick }ber den neuesten Stand der Epidemiologie, Diagnostik und Behandlung des Alkoholismus gegeben. Weitere Informationen betreffen dieG}ltigkeit und Zuverl{ssigkeit trinkanamnestischer Angaben sowie die sozio|konomische Bedeutung der Alkoholabh{ngigkeit. Schwerpunkt des Buches ist die Darstellung der strukturellen und funktionellen Sch{digungen des Gehirns infolge chronischen Alkoholkonsums.

Extra resources for Aufwachraum — Aufwachphase: Eine anästhesiologische Aufgabe

Example text

Mit Propanidid und ab 1972 mit Etomidat (4). hypnotisch wirksam. Langer anhaltende ErmUdungsstadien fehlen nach Propanidid oder nach Etomidat (Abb. 6). Die Plasmaspiegel sind schon nach 30 min so tief, daB mit Interaktionen einige Stunden nach der Injektion nicht mehr zu rechnen ist. DaB eine Anasthesie nicht alleine mit Etomidat durchgefUhrt werden kann, ist allgemein bekannt. Die Analgetika, die hierzu erforderlich sind, werden an einer anderen Stelle besprochen. In den ersten Jahren der klinischen PrUfung von Etomidat wurde von uns die Kombination mit dem Benzodiazepin Diazepam empfohlen, da die Myokloni nach Etomidat mit einer derartigen Pramedikation vollstandig unterdrUckt werden konnten.

Anesthesiology 2i, 107 (1981) 43 7. YASUHIRO FUKUI, SMITH, N. : Interactions among ventilation, the circulation and the uptake and distribution of halothane. Use of a hybrid computer model. II. Spontaneous vs. controlled ventilation, and the effects of C02. Anesthesiology 54, 119 (1981) Opioide - das Beispiel Fentanyl Von K. A. Lehmann und D. Daub Pharmakokinetische Analysen stehen bei Anasthesisten hoch im Kurs, versprach (und verspricht) man sich davon doch eine Verbesserung sowohl der NarkosefUhrung als auch der Abschatzung postoperativer Gefahren.

Die Elimination von Diazepam ist bei Patienten tiber 60 Jahren und bei eingeschrankter Leberfunktion urn den Faktor 2 bis 4 verlangert. Y I DO N-C~ ~HOH ~ C=N I &~I Lorazepall Abb. 7. Strukturformel der wichtigsten Benzodiazepine wertszeit von 51 h wesentlich langsamer ausgeschieden (16) und kumuliert bei Dauerapplikation. Amnestische Perioden sind daher nach Diazepam - wenn die Substanz schon Tage vor der Operation regelmaBig als Schlafmittel eingenommen wird - moglich und konnen die Kritik und Urteilsfahigkeit des Patienten deutlich einschranken.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 41 votes

Published by admin